Reparatur


Im Internet findet man jede Menge Seiten, welche Anleitungen geben, wie man sein Fahrzeug selber reparieren kann. Zudem gibt es jede Menge Anbieter von Ersatzteilen im Internet, etwa Dichtungen,Kupplungen etc.. Dort kann man z.B. einen Zylinderkopf sehr unproblematisch und schnell kaufen.

 



Autowerkstätten und Kfz-Reparaturen

Bei Kfz-Werkstätten unterscheidet man freie Werkstätten und Vertragswerkstätten. Vertragswerkstätten sind einer "Marke", also einem Automobilhersteller, angeschlossen, während freie Werkstätten entweder unabhängige Werkstätten sind oder einem Franchise-Unternehmen oder einer Kette angegliedert sind (z.B. ATU - Autoteile Unger). In einer Vertragswerkstatt werden i.d.R. sämtliche Reparaturen einer Marke ausgeführt, während das Angebot freier Werkstätten oftmals nur auf Teilbereiche der Reparatur beschränkt sind. Beispiele: Karosseriewerkstatt, Reifenwerkstatt, Tuningwerkstatt.


Autofahrer sparen wegen der Finanzkrise auch an Reparaturen - Die Wirtschaftskrise wirkt sich auch auf das Reparatur- und Wartungsverhalten der Autofahrer aus. Das geht aus dem neuen Report der Deutschen Automobil Treuhand in Ostfildern hervor. So ging die Zahl der Verschleißreparaturen und Wartungsarbeiten im vergangenen Jahr auf einen neuen Tiefstand zurück. Viele Arbeiten werden jetzt aufgeschoben, weil die Leute einfach nicht das Geld haben - oder nicht bereit sind, es dafür auszugeben. Damit nehmen die Sparer jedoch Unfallrisiken in Kauf, geben Verkehrssicherheitsexperten zu Bedenken.

 

Besser ist es daher, so zu sparen, dass man Teile im Internet kauft und entweder - soweit handwerklich begabt - selbst einbaut oder in der Werkstatt des Vertrauens einbauen lässt. Wer letzteres vorhat, der sollte aber genau schauen, ob er dadurch wirklich spart - regelmäßig ist das aber der Fall.

 

Ein Beispiel: Bremsleitungen mit einem Bördelgerät selbst reparieren


Stellen Sie sich beispielsweise vor, dass Sie Ihre Bremsleitungen erneuern müssen. Eine solche Reparatur kostet in der Werkstatt gerne einmal mehrere hundert Euro. Wenn Sie die Reparatur selbst vornehmen, müssen Sie auf der anderen Seite lediglich neue Bremsleitungen (ca. 30 Euro) sowie ein Bremsleitungsbördelgerät kaufen (ca. 100 Euro). Zusätzlich finden Sie im Internet zahlreiche kostenlose Instruktionen, wie man Bremsleitungen erneuern kann. Für einen einigermaßen geübten Handwerker stellt das Bördeln von Bremsleitungen dementsprechend kein Problem dar und Sie können mehrere hundert Euro sparen.

 


 

Reparatur des Auto mit Ersatzteilen aus dem Internet kann sich lohnen!